Rezept: Tunnbrödsrulle traditionell schwedisch

auf dem Foto siehst du ein Fladenbrot, gefüllt mit Kartoffelmus, Krabbensalat, Eisbergsalat, Würstchen, Gurken und RöstzwiebelnDie schwedische Variante des amerikanischen Hotdogs - leckere Tunnbrödsrulle / Foto: Sandra Reiher

Heute habe ich zum Mittagessen ein traditionell schwedisches Gericht zubereitet: Tunnbrödsrulle mit Würstchen und Krabbensalat. Für uns mag die Kombination Fleisch und Fisch ungewöhnlich sein, in Schweden ist es jedoch ein beliebtes Gericht aus der Hausmannskost (husmanskost) für den Lunch oder auch zum Fredagsmys. Du kannst alle benötigten Produkte, wie den Krabbensalat, Gurkensalat und auch das Brot fertig kaufen. Dann geht es richtig schnell. Ich mache jedoch die Salate selbst und bereits einen Abend zuvor, dann bekommen sie noch etwas mehr Aroma. Die Tunnbrödsrulle habe ich bei Ikea gekauft. Ich habe mich für vegetarische Würstchen entschieden, da wir unseren Fleischkonsum sehr reduziert haben. Vegi-Würstchen finden wir genau so lecker für unseren schwedischen Hotdog.

Hier siehst du einige Zutaten für die schwedische Tunnbrödsrulle: Tunnbröd, Bio-Kartoffeln, Krabbenslat, Schnittlauch, Dill und eingelegte, geschnittene Gurken / Foto: Sandra Reiher

Einige Zutaten für die schwedische Tunnbrödsrulle: Tunnbröd, Bio-Kartoffeln, Krabbensalat, Schnittlauch, Dill und eingelegte Gurken / Foto: Sandra Reiher

Zutaten für 8 schwedische Hotdogs

Gurkensalat (Snabbsyrad gurka)

  • 1 Salatgurke
  • 50 ml Essig
  • 90 g Zucker
  • 200 ml Wasser

oder alternativ bereits eingelegte Gurken

Kartoffelmus (Potatismus)

  • 500 g weichkochende Kartoffeln
  • 100 g Butter
  • 200 ml Milch
  • Salz nach Bedarf

Krabbensalat (Räksallad)

  • 400 g Krabben geschält
  • Jeweils 1 Bündel Dill, Kerbel und Schnittlauch
  • 40 g frischen Sauerampfer (falls zu bekommen)
  • 200 ml Mayonnaise
  • Saft einer Zitrone
  • Salz nach Bedarf

Weitere Zutaten

  • 8 Würstchen
  • 8 Tunnbröd
  • Eisbergsalat
  • Röstzwiebeln
Hier siehst du schon alle fertigen Zutaten. Der schwedische Hotdog fast servierfertig. Das Kartoffelmus ist scchon auf dem Tunnbröd. Krabbensalat, Eisbergsalat, vegetarische Würstchen, Gurken und Röstzwiebeln kommen gleich dazu. / Foto: Sandra Reiher

Nun ist der schwedische Hotdog fast servierfertig. Das Kartoffelmus ist schon auf dem Tunnbröd. Krabbensalat, Eisbergsalat, vegetarische Würstchen, Gurken und Röstzwiebeln kommen gleich dazu. / Foto: Sandra Reiher

So machst du die Tunnbrödsrulle

  1. Gurkensalat: Schneide die Gurken in sehr dünne Scheiben. Rühre den Essig, Zucker und das Wasser zusammen. Rühre so lange bis der Zucker sich aufgelöst hat. Lege die Gurken so lange in der Flüssigkeit ein wie möglich. Gerne auch über Nacht.
  2. Kartoffelmus: Schäle die Kartoffeln und koche sie in gesalzenem Wasser bis sie sehr weich sind, desto weniger Arbeit hast du beim Stampfen. Stampfe die Kartoffeln unter Zugabe der Butter und der Milch. Gebe nach Bedarf noch Salz dazu und etwas geriebene Muskatnuss.
  3. Krabbensalat: Hacke alle Kräuter so fein, wie du sie gerne haben möchtest. Verrühre alle Zutaten mit der Mayonnaise und schmecke mit Salz ab. Auch den Krabbensalat kannst du gerne schon einen Abend vorher machen.
  4. Biowürstchen oder vegetarische Würstchen: Schneide die Würstchen leicht ein. Grille oder brate sie in einer Pfanne.
  5. Anrichten: Verteile das Kartoffelmus, den Eisbergsalat, Gurken, Krabbensalat und die frisch gebratenen Würstchen auf dem Tunnbröd. Streue noch ein paar Röstzwiebeln über die Würstchen. Rolle das Brot mit dem Inhalt zusammen. Fertig ist die Tunnbrödsrulle.

Smaklig Maltid!

Das Tunnbröd mit allen Zutaten zusammenrollen und reinbeißen! Smaklig Maltid! / Foto: Sandra Reiher

Das Tunnbröd mit allen Zutaten zusammenrollen und reinbeißen! Smaklig Maltid! / Foto: Sandra Reiher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.