Rezept: Apfeltorte mit Zimt und Eischnee

Du siehst eine Apfeltorte mit Mandelbisquit, Apfelfüllung und Eischnee als Topping / Foto: Sandra ReiherFür alle Liebhaber von Apfelkuchen mit Zimt ist diese Torte ein Gedicht. Mandelbiskuit trifft auf Apeflzimtfüllung und Eischneetopping. / Foto: Sandra Reiher

In dieser Woche habe ich von einem Freund eine große Tüte Äpfel aus dem Garten geschenkt bekommen. Da dachte ich mir: mach doch eine schöne herbstliche Apfeltorte mit Zimt und einem guten Schuss Rum. Als Tortenboden habe ich ein klassisches, schwedisches Mandelbiskuit gewählt und für das Topping dachte ich sofort an einen schönen Eischnee mit Zimt bestreut. Diese einfache Torte duftet wirklich herrlich, man kann sie warm essen und sogar Vanilleeis dazu servieren. Sie passt auch wunderbar in die Vorweihnachtszeit.

Deine Zutaten für die Apfeltorte

Tortenboden

  • 300 g (220g gemahlene Mandeln, 40 g Feinzucker, 40 g Puderzucker, etwas Milch)
  • 3 Eier
  • 50 g Butter (weich)
  • 60 g Mehl

Apfelfüllung

  • 800 g Äpfel (geschält und in kleine Stückchen geschnitten)
  • 70 g Feinzucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 1/2 EL Zimt
  • 50 g Rosinen (optional)
  • 3 EL Rum

Eischnee

  • 5 gekühlte Eiweiß
  • 100 g Streuzucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • eine Prise Salz
  • Zimtpulver
Leckere herbstliche Apfeltorte mit Rum, Zimt und Eischnee als Topping / Foto: Sandra Reiher

Leckere herbstliche Apfeltorte mit Rum, Zimt und Eischnee als Topping / Foto: Sandra Reiher

So machst du die Apfeltorte

Zuerst mixt du die Mandelmasse mit den Eiern, dem Mehl und der weichen Butter in einer Rührschüssel. Da es ein einfacher Rührteig ist, kannst du die normalen Quirlaufsätze nehmen.

Bereite eine runde Kuchenform (24 cm) vor, indem du Backpapier in die Form spannst und die Ränder außerhalb der Form abschneidest. Die Seiten in der Form fettest du mit Butter ein. Den Teig in die Form füllen und ca. 18 min bei 200 Grad backen. Das Gitter, auf dem der Kuchen steht, sollte im untersten Teil des Ofens sein.

In der Zwischenzeit die geschälten Apfel, Rosinen, Rum, Zimt, und Zucker in einem Topf bei mittlerer Temperatur erhitzen bis die Äpfel weich sind. Dann gebe die gesamte Apfelmasse auf den gebackenen Kuchen und verteile sie gleichmäßig.

Für den Eischnee schlage die Eiweiß zu einem festen Schaum mit dem Handrührgerät (Quirlaufsätze), gebe nach und nach den Zucker unter bis der Schaum richtig fest ist. Nun kannst du die Apfelmasse damit bestreichen oder in eine Spritztüte für Sahne geben und damit Muster aufspritzen. Je nachdem, wie deine Torte aussehen soll.

Danach den Kuchen in der Mitte des Ofens noch 12 bis 15 Minuten backen. Achte darauf, dass der Eischnee nicht zu braun wird. Nachdem die Torte aus dem Ofen genommen ist, auskühlen lassen und mit Zimt bestreuen.

Smaklig maltid!

Das aufgeschnittene Stück Apfeltorte mit Eischnee / Foto: Sandra Reiher

Das aufgeschnittene Stück Apfeltorte mit Eischnee / Foto: Sandra Reiher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.