Rezept: Low Carb High Fat Blaubeerkäsekuchen

Auch Kuchen ohne Zucker und Mehl kann verdammt lecker sein. Mein Blaubeerkäsekuchen ist Low Carb und glutenfrei. / Foto: Sandra Reiher-OechteringAuch Kuchen ohne Zucker und Mehl kann verdammt lecker sein. Mein Blaubeerkäsekuchen ist Low Carb und glutenfrei. / Foto: Sandra Reiher-Oechtering

Zuckerfrei durch den Advent

Zucker, Zucker, Zucker. In der Weihnachtszeit ist dies wohl die Hauptzutat in all den Plätzchen, Küchlein, Torten und Leckereien. Ich muss aus gesundheitlichen Gründen zuckerfrei und glutenfrei durch den Advent und finde es mittlerweile richtig gut. Wegen meiner Autoimmunerkrankung der Schilddrüse – Hashimoto Thyreoiditis – ernähre ich mich seit einigen Wochen ketogen. Bei der ketogenen Ernährung nimmt man nicht mehr als 20 g Kohlenhydrate am Tag zu sich und die Mahlzeiten sollten aus 80 Prozent Fett und ca. 15 Prozent Proteinen bestehen. Der Körper bezieht seine Energie fast ausschließlich aus den Fetten und bildet in der Leber Ketonkörper, die unsere Zellen mit der benötigten Energie versorgen. Ich profitiere wirklich sehr von dieser Ernährungsweise, habe mehr Energie, fühle mich wieder fitter und optimistischer. Die typischen Tagestiefs, wie sie bei einem kohlenhydratbasierten Stoffwechsel auftreten, entfallen und ich verliere auch noch überflüssige Pfunde. Toll!

Mein erster Low Carb High Fat Kuchen

Du kannst dir sicher denken, dass man bei der ketogenen Ernährung seine Mahlzeiten fast immer selbst zubereiten muss. Jedes Gramm Kohlenhydrate muss akribisch ausgerechnet und notiert werden. Das Tolle ist wirklich, dass man kaum noch stark industriell verarbeitete Lebensmittel zu sich nimmt. Auch bei Milchprodukten achten wir dabei auf gute, hochwertige Bioprodukte. Doch nun endlich zu meinen ersten Low Carb High Fat Kuchen. Mark Sisson, der Autor von „The Keto Reset Diet“ hat mich inspiriert, diesen tollen Baubeerkäsekuchen zu backen und ein Rezept aus seinem Buch bildet dafür die Grundlage. Der Boden besteht aus Mandelmehl, leckeren gemahlenen Pekannüssen, Butter und etwas Süße in Form von Stevia. Stevia ist wirklich ein gutes Zuckerersatz-Produkt. Von zu hohen Mengen rate ich jedoch ab, um dem Körper nicht das Signal zu geben, dass er Zucker bekommt und so die Insulinausschüttung angeregt wird. Weniger ist auch hier mehr.

Für die Creamcheesefüllung habe ich Biofrischkäse von der Frischetheke genommen, fetten griechischen Joghurt, Eier und Vanilleextrakt. Hier habe ich feinen Kokosblütenzucker verwendet. Kokosblütenzucker hat einen sehr niedrigen glykämischen Index und bietet für all jene, die sich wegen gesundheitlicher Probleme wie zum Beispiel Diabetes, Übergewicht, Herzerkrankungen oder gar Krebs Sorgen machen, eine tolle Alternative zu anderen Süssungsmitteln. Das Topping besteht aus leckeren Blaubeeren und einer Kuvertüre aus Schokolade mit 85 prozentigem Kakaoanteil.

Während des Backens muss der Kuchen kurz aus dem Ofen geholt werden, um mit den Blaubeeren garniert zu werden. Foto: Sandra Reiher-Oechtering

Während des Backens muss der Kuchen kurz aus dem Ofen geholt werden, um mit den Blaubeeren garniert zu werden. Foto: Sandra Reiher-Oechtering

Das brauchst du für deinen Blaubeerkäsekuchen

Der Boden

  • 120 g Mandelmehl entölt
  • 120 g Pekannüsse
  • 60 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 1 TL Steviapuder

Die Füllung

  • 600 g Frischkäse
  • 175 g Griechischer Joghurt (10 prozent Fett)
  • 40 g Kokosblütenzucker
  • 1/2 TL Steviapuder
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 3 große Eier
  • 3 Eigelb

Das Topping

  • 20 g Schokolade (mind. 85 % Kakaoanteil)
  • 1 EL Kokosöl

So machst du deinen Käsekuchen

  1. Heize den Ofen auf 180 °C vor.
  2. Mahle die Nüsse in einem Universalzerkleinerer.
  3. Gebe alle Zutaten für den Boden in eine Schüssel und mixe sie mit der Maschine oder dem Handrührgerät, gebe die Butter nach und nach hinzu. Du kannst auch mit der Hand kneten bis eine homogene Masse entstanden ist.
  4. Gebe die Bodenmischung in eine 24 cm Springform oder kleiner und drücke ihn gleichmäßig fest.
  5. Backe den Boden 13 bis 15 min. Nehme in aus dem Ofen, wenn die Ränder langsam braun werden. Lasse den Boden vollständig auskühlen.
  6. Lasse den Ofen weiter bei 180 °C vorgeheizt.
  7. Mixe den Frischkäse und den Joghurt mit dem Handrührgerät. Gib den Kokosblütenzucker, das Stevia, den Vanilleextrakt unter die Masse bis alles gleichmäßig verteilt ist.
  8. Füge die Eier und das Eigelb hinzu und schlage alles ca. 30 Sekunden bei mittlerer Geschwindigkeit bis alle Zutaten gut miteinander emulgiert sind.
  9. Gieße die Füllung in die vorbereitete Backform.
  10. Stelle die Backform auf die mittlere Schiene des Backofens.
  11. Backe den Kuchen 35 – 40 min (Umluft).
  12. Nach 35 Minuten die Blaubeeren auf dem Kuchen verteilen.
  13. Stelle den Herd aus, aber lasse den Kuchen noch weitere 30 min im Ofen verweilen.
  14. Nimm den Blaubeerkäsekuchen aus dem Ofen und scheide vorsichtig die Ränder frei.
  15. Lass den Kuchen erst auskühlen und gebe ihn dann für ca. 4 Stunden in den Kühlschrank.
  16. Bevor du den Kuchen servierst, löse die Schokolade zusammen mit dem Kokosöl in einer Schale im Wasserbad auf. Garniere den Käsekuchen mit der Schokolade.

Und nun! Smaklig måltid!

Wenn du den Blaubeerkäsekuchen in 12 Stücke schneidest, hat ein Stück ca. 370 kcal und 8 g Kohlenhydrate.

Der Kuchen ist wirklich richtig lecker und passt perfekt zum Sonntagsfika / Foto: Sandra Reiher-Oechtering

Der Kuchen ist wirklich richtig lecker mit dezenter Süße und passt perfekt zum Sonntagsfika / Foto: Sandra Reiher-Oechtering

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.